Rascher Saxophon Quartett feat. Steffen Schorn & Roger Hanschel

Rascher Quartett & Schorn & Hanschel 9klein

Christine Rall – Sopransaxophon

Elliot Riley – Altsaxophon

Andreas van Zoelen – Tenorsaxophon, Bassaxophon

Kenneth Coon – Tenorsaxophon, Baritonsaxophon, B-Tubax

Roger Hanschel – Sopranino-, Sopran-, F-Mezzosopran-, Altsaxophon

Steffen Schorn

 

Das Raschèr Saxophone Quartet, die „Königin der klassischen Holzbläserwelt“, trifft auf zwei international führende Saxophonisten der Improvisierten Musik: Steffen Schorn und Roger Hanschel, langjährige Mitglieder der Kölner Saxophon Mafia, Komponisten und Initiatoren zahlreicher eigener Projekte.

 

Seit vielen Jahren suchen Steffen Schorn und Roger Hanschel die Schnittmenge zwischen klassischer Musik und Jazz, etwa in der Zusammenarbeit mit dem Norwegian Wind Ensemble, dem Ensemble Modern oder dem Auryn Quartett.

Zahlreiche CDs sind aus diesen Begegnungen entstanden.

Im aktuellen Projekt „Three Pictures“ mit dem Raschèr Saxophone Quartet wird dieses Konzept nun auch in der Instrumentierung auf eine neue Stufe gehoben.

Die Kompositionen von Steffen Schorn und Roger Hanschel bilden die Basis für eine gemeinsame Sprache, einen größtmöglichen gemeinsamen Nenner im Ausloten aller Möglichkeiten des Saxophons: kompromissloses Feilen am Detail, stupende Virtuosität, edle Klangvorstellung, höchster Grad an klanglicher Verschmelzung.

So entsteht eine vollständige Durchdringung zweier sonst so getrennter Welten auf allerhöchstem Niveau. Die originäre Musik von Schorn und Hanschel ist sinnlich, atemberaubend, virtuos und schön.

Die Presse schreibt:

Es lebe das Raschèr Saxophone Quartet plus Roger Hanschel + Steffen Schorn ! – was für ein Panorama, was für ein Programm… der Utopie, dass E- und Jazzmusiker auf gleicher Sitzhöhe agieren, wurde der Charakter des Unerreichbaren geraubt.  Die sechs spielten … aus einem Guss, unterscheidbar blieben sie gleichwohl. Ein Abend, der geradezu nach Wiederholung schreit.“      Michael Rüsenberg, Jazzcity

Das für die Konzertsaison 2016 komplett neu erarbeitete Programm „Three Pictures“ erlebt mit diesem Ausnahmesextett im E-Werk seine Premiere .